Krummacher, Friedrich Adolf der Ältere – Die dunklen Schatten fliehen

Krummacher, Friedrich Adolf der Ältere – Die dunklen Schatten fliehen

Die dunklen Schatten fliehen,
Der Morgenhimmel glänzt;
Der Berge Spitzen glühen
Vom jungen Licht umkränzt.
Sey uns gegrüßt, du holdes Licht!
Du säumest, doch verläßst uns nicht.

Das Gute kommt von oben;
Da wohnt des Lichtes Quell!
Wo Morgenstern‘ ihn loben,
da ist es ewig hell.
Wir wandeln hier im dunkeln Thal;
Doch leuchtet uns des Himmels Strahl.

O Vater, sende Segen
Auf deiner Kinder Schaar!
Uns leucht‘ auf dunklen Wegen
Dein Antlitz immerdar.
Erhebe du dein Angesicht,
Verlaß uns nicht, verlaß uns nicht!

Rambach – Anthologie christlicher Gesänge aus allen Jahrhunderten der Kirche

Schreibe einen Kommentar