Victor von Strauß – Um das Kommen des Geistes.

Komm, Geist, der Christi Kirch‘ erbaut,
Der auch der Gottheit Tiefen schaut,
Komm, größter Zeuge jener Worte,
Die nicht bezwingt der Höllen Pforte,
Zeug uns, wie Gott die Welt geliebt,
Dass er den ein’gen Sohn ihr gibt,
gibt zur Vergebung ihrer Sünde,
Auf dass sie Heil und Leben finde.
Halleluja, Halleluja,

Komm, Geist des Lichts, bezeug uns ihn,
Den Herrn, der uns im Fleisch erschien,
Da wir den Weg der Sünder gingen
Und lagen in des Argen Schlingen.
Der Herr ist’s, der uns frei gemacht,
Der Gnad und Leben uns gebracht;
Nicht Tod noch Teufel kann uns rauben,
Die wir an seinen Namen glauben.
Halleluja, Halleluja!

Komm, Geist des Heils im neuen Bund,
Erbau‘ uns fest auf diesen Grund;
Hilf uns im Glauben vom Gerichte,
Bring uns durch Lieb und Tat zum Lichte.
Lass uns aus Gott geboren sein,
Nimm uns als deine Tempel ein.
Die Herde Christi stärk‘ und mehre
Der Welt zum Heil und Gott zur Ehre.
Halleluja, Halleluja!

Ludämilie Elisabeth Gräfin von Schwarzburg-Rudolstadt. – Auf Christi Himmelfahrt allein!

Auf Christi Himmelfahrt allein
Ich meine Nachfahrt gründe
und allen Zweifel, Angst und Pein
Hiermit stets überwinde;
Denn weil das Haupt im Himmel ist,
Wird seine Glieder Jesus Christ
zur rechten Zeit nachholen.

Weil er gezogen himmelan
Und große Gab empfangen,
Mein Herz auch nur im Himmel kann,
Sonst nirgends, Ruh erlangen;
Denn wo mein Schatz gekommen hin,
Da ist auch stets mein Herz und Sinn:
Nach ihm mich sehr verlanget.

Ach Herr, lass diese Gnade mich
Von deiner Auffahrt spüren,
Dass mit dem wahren Glauben ich
Mag meine Nachfahrt zieren,
Und dann einmal, wenns dir gefällt,
Mit Freuden scheiden aus der Welt.
Herr, höre dies mein Flehen!

Wir irr‘n sonst leicht und sind verscheucht
Vom rechten Lebenswege.
Zeuch uns nach dir,
So folgen wir
Dir nach in deinen Himmel,
Dass uns nicht mehr
Allhier beschwer

Das böse Weltgetümmel.
Beuch uns nach dir
Nur für und für,
und gib, dass wir nachfahren
Dir in dein Reich,
und mach uns gleich
Den auserwählten Scharen.