Durchsuchen nach
Kategorie: Rothe Johann

Johann Rothe – Zeugnis für die Schrift.

Johann Rothe – Zeugnis für die Schrift.

Heilig, heilig soll uns bleiben,

Was uns Gott hat lassen schreiben

Von dem Rath zur Seligkeit!

Preis sei Ihm für diese Gabe!

Sie ist unsre beste Habe

In der Armuth dieser Zeit.

 

  1. Gottes Buch ist durchgedrungen

Durch so viele Lästerzungen,

Durch viel bittern Spott und Hohn.

Mancher Strom von Märt’rerblute

Floß im heiligen Glaubensmuthe

Für das Wort vom Menschensohn

 

  1. Unbezwingbar stand es feste,

Wenn, wie Wellen, es die größte

Wuth der Sünder rings umtobt.

Millionen Zungen haben

Seiner Wahrheit Gottesgaben

Durch ein siegreich End‘ erprobt.

 

  1. Der Bekenner große Scharen

Suchten treulich zu bewahren

Dieses Buch in Kreuz und Noth,

Drückten es in tausend Schmerzen

Preisend, liebend an die Herzen,

Und umfaßten es im Tod.