Selneccer, Nikolaus – Mein Seel lobt Gott zu aller Frist

Selneccer, Nikolaus – Mein Seel lobt Gott zu aller Frist

Psalm 103

1. Mein Seel lobt Gott zu aller Frist
und alles was nur in mir ist,
Mein Seel sein großen Namen ehrt
und alles was seinem Lob gehört.

2. Nun lob mein Seel den Herren gut
und was gut Er mir stetigs tut,
Der dir all deine Sünd vergibt
und allerzeit uns von Hertzen liebt.

3. Er heilt all dein Gebrechen groß,
erhält dein Leben on Unterlaß,
Erlöst dich auch vom bittern Tod,
errettet dich auß aller Not.

4. Er krönet dich mit reichen Grund,
in dir er Lust und Wonne hat,
Er deinen Mund auch fröhlich macht
und über dir mit Freuden lacht.

5. Er macht dich jüng dem Adler gleich
und läßt dich sein in seinem Reich,
Er schafft die G`richt und G`rechtigkeit,
daß dir nicht schadet unrecht noch Leid.

6. Er hat sein Weg denn Mose sein
und Israel, den Kindern sein,
Geoffenbart und Wissen lan
all sein Genad und all sein Tun.

7. Barmhertzig gütig ist der Herr,
duldtig, voll großer Gut und Ehr,
Er will nicht hadern immer fort
Noch Zorn halten hier und dort.

8. Nach unsern Sünde uns nicht richt,
nach unser Schuld er handelt nicht,
Wie wir leider haben verdient,
er selber sich mit uns versühnt.

9. So weit der Himmel von der Erd
und der Morgen von Abend frei,
Wirdt Er von uns die Sünde groß
und nimmt uns auf in Gnadens Schoß.

10. Wer in Furcht der hat sein Gnad,
wie Vater sein Kind lieb hat
Erbarmet er sich brüderlich
unser Leben wie Grass und Laub:

11.Denn er kennt woll das schwacher Mensch
und was wir sind für ein Gemäch
Daß wir sind Schlamm, Erden, und Staub,
unser Leben wie Grass und Laub:

12. Wenn der Wind Bläst und drüben weit,
bald sich verstellt und gar vergeht
Als wer es nie gewißt auf Erd,
so schnell der Mensch von Ihnen fort.

13. Aber die Gnad des Herren bleibt
von Evigkeit zu Ewigkeit
Über all so ihn vertrauen
und auf ihn mit Hertzen bauen.

14. Sein G`rechtigkeit auf Kindes Kind
bei so für die Bund halten sind
und denken an sein Wille groß
Wird wißt zu halten ihn on Unterlaß.

15. Der Herr hat seine Stütze bereit,
sein Reich auf Erd und Himmel weit.
Lobet den Herrn, das man hört
ihr starken Held und jedermann.

16. All die ihr seinen Willen tut,
ihr Diener und Heerscharen gut,
Lobet den Herrn, das man hört
die Stimm seins Worts und reine Lehr.

17. Lobet den Herrn alle seine Werk,
an allem Ort, all Kraft, und Stärk.
Mein Seel lobt Gott zu aller Frist
und alles was nur in mir ist.

Schreibe einen Kommentar