Hiller, Philipp Friedrich – Jesus lebt, das tröstet mich

Hiller, Philipp Friedrich – Jesus lebt, das tröstet mich

Mel.: Jesus, meine Zuversicht.

1.
Jesus lebt, das tröstet mich, Daß mein Herz in Wonne schwebet.
Auch ich lebe, doch nicht ich, Weil nun Christus in mir lebet.
Um dieß, daß ich lebend bin, Geb’ ich all’ mein Eig’nes hin.

2.
Gott der Vater gab dem Sohn, Leben in Sich selbst zu haben.
Der kam von des Vaters Thron, Starb im Fleisch, und ward begraben;
Lebte wieder, auch von Sich; Lebt und herrscht jetzt ewiglich.

3.
Den Gekrönten ruft man zu, Wenn man huldigt: dieser lebe!
Jesu keinen Wunsch brauchst Du, Daß Dir Gott erst Leben gebe;
Dein getreuer Unterthan Betet Dich, der lebet, an.

4.
Jesu, Du Lebendiger, Auch im Tode bist Du Retter.
Dir gebühret Ruhm und Ehr’, Betet Ihn an alle Götter.
Führ’ mich einst zum Leben ein, Ewig vor dem Thron zu sein.

Schreibe einen Kommentar