Grafe, Hermann Heinrich – Erbaut auf einem Grunde

Grafe, Hermann Heinrich – Erbaut auf einem Grunde

1. Erbaut auf einem Grunde
stehn wir in einem Geist,
und wie aus einem Munde
dich unsre Seele preist.
Der du dich uns gegeben
zum ewgen Eigentum,
dich freudig zu erheben,
ist unser höchster Ruhm.

2. Wir baun auf deine Gnade,
die du uns frei geschenkt
auf unsrem Lebenspfade
so reich und unbeschränkt:
sie lässt für alle Sünden
in deinem Opferblut
uns stets Vergebung finden,
verleiht uns Trost und Mut.

3. Wir flehn in deinem Geiste
um deine Gotteskraft,
dass sie uns Hilfe leiste
zur Glaubensritterschaft;
dass du in ihr uns spendest
des Lebens Licht und Stärk
und herrlich auch vollendest
das angefangne Werk.

4. O lass uns dich umfassen,
Herr Jesu, unser Heil,
und nimmermehr dich lassen,
du auserkornes Teil!
Der du dich uns gegeben
zum ewgen Eigentum,
dich freudig zu erheben,
sei unser höchster Ruhm!

Weitere Texte des Autoren in der Glaubensstimme

Schreibe einen Kommentar