Browsed by
Kategorie: Schweizer Brüder

Schweizer Brüder – Herr Gott in deinem Reiche

Schweizer Brüder – Herr Gott in deinem Reiche

HErr Gott in deinem Reiche,
Vatter im Himmels thron,
Erhör vns gnedigliche,
was wir dich bitten thun:
Thu dein volck nit verlassen
in disem Jamerthal!
All welt thet vns hassen
grausam über die massen
verfolgt vns überal.

Herr Gott, man wil nit hören
dein heilig Göttlich wort,
Niemand wil sich dran kehren
an keinem endt noch ort,
Dein wort muß sein verachtet
in aller welt gemein:
Wer es mit fleiß betrachtet,
darnach lebt, wirt geschlachtet,
gschicht deinem heuflein klein!

Herr Gott, laß dichs erbarmen
in deinem Himmels thron!
Erret dein volck, die armen,
die jetzt vil trübsal hon
Vmb deines Namens willen
leiden groß vngemach:
Herr, thu den jamer stillen,
mit deiner krafft vns fülle,
so wirt gut vnser sach!

Herr Gott, heiliger Vatter,
wir bitten dich mit fleiß,
Sterck uns in aller marter,
daß wir dir sein ein preiß!
Hilff du vns überwinden
alls, was wider vns streit,
Thu alles übel linden,
hilff vns den sieg gewinden,
in diser bösen zeit!

Herr Gott, die sach ist deine,
wöllst sie in vns volführn
Dir zu gefalln alleine,
daß wir kein böß anrürn,
Sonder dein Namen preisen
nach deinem willen gut,
All Sünde von vns weisen,
vns dir zu dienen fleissen,
wies dir gefallen thut!

Herr Gott, wir das begeren,
wie du es dan wol weist:
Dich alleinig zu ehren
send uns dein Heilgen Geist,
Der vns führe vnd leite
in deiner warheit rein,
Vns auch alzeit bereite
jetz vnd in ewigkeite,
das wirt dir ein lob seyn!

Herr Gott, so thu vns stercken
durch deinn Sohn, Jesum Christ,
Daß wir dein beystandt mercken,
wenns vns von nöten ist!
Dann du hast vns verheissen,
du wolst vns beystand thun:
Herr Gott, thu jhn vns leisten
durch deinen Heilgen Geiste,
darauff wir vns verlohn!

Herr Gott, also wir wollen
vns dir befehlen nun,
Die sach dir gantz heim stellen!
wolst vns behüten thun,
Vor dem übel bewahren,
darzu vor aller Sünd;
Laß vns nit jrre fahren,
führ vns zun heilgen scharen
als deine liebe kindt!

Herr Gott, du Vatter wehrder,
richt in vns zu dein lob,
Dieweil wir sind auff erden
dein krafft laß siegen ob,
Daß wir mit vnserm leben
deim Namen sind ein ehr,
Dir allzeit den preiß geben,
niemand förchten darneben
dan dich alleinig, Herr!

Herr Gott, dein ist die ehre,
im Himmel vnd auff Erd!
Du bist ein Herr aller Herren,
dein Nam gepreiset werd,
Ein König aller Königen
jetzt vnd in ewigkeit!
Niemand kan dich bezwingen,
O Gott, vor allen dingen,
sey dir das lob bereit! Amen.

Quelle: Quelle in der Glaubensstimme

Schweizer Brüder – Ein schön geistlich Lied

Schweizer Brüder – Ein schön geistlich Lied

im Thon „Wer Gott nit mit uns dise. “

(„Etliche sehr schone Christliche Gesenge, wie dieselbigen zu Passaw, von den Schweitzerbrüdern, in der Gefengnuß im Schloß, durch Gottes gnad gedicht und gesungen worden. Ann. M.D.LXXXIII“)

Herr Gott Vatter in deinem thron,
wir deine liebe Kinder
Wollen dir jetzt das Opffer schon
zu lob deim Namen bringen,
Wie du es dir selbst hast bereyt,
zu deiner ehr und herrligkeit,
darumb wir dir lobsingen.

2. Herr Gott Vatter, der Pharao
hat uns lang thun verhindern
Und uns nit wollen ziehen lohn,
das opffer dir zu bringen:
Nun aber spaltet sich das meer,
hilff uns, o Vatter, unser Herr,
mit frewden dardurch dringen!

3. Herr Gott Vatter, wir bitten dich
für all, die uns beleyden,
Du wollest ihnen gnediglich
all ihre Sünd verzeihen,
Dann sie doch nit erkennen thun
was sie an uns gehandelt hon,
wollst ihn dein gnad verleihen!

4. Herr Gott Vatter, thu ihnen auff
das hertz, daß sie erkennen,
Welches da sey der rechte glaub,
duurch den wir jetzt volenden
Und bezeugen mit unserm bluth
dein wort, das ist die warheit gut,
deinen Namen bekennen.

5. Herr Gott Vatter, in deine hendt
sey dir jetzund befohlen
Der Geist, den du uns hast gesendt,
thu in nun wider holen.
Dann er hat schon alles volendt,
warzu du jn uns hast gesendt,
darumb wir dich hoch loben!