unbekannt – Christus uns Alles

unbekannt – Christus uns Alles

1. Cor. 1, 30.

Komm Weisheit, komm! erfülle durch dein Licht
Der Sünde Dunkelheit!
Ich bin ein Kind, und weiß die Führung nicht,
Und sehe noch nicht weit.
Du mußt mein Herz alleine führen,
Sonst kann ich Dich und mich verlieren;
Komm, Weisheit, komm!

2. Gerechtigkeit, ergeuß, gleich einem Fluß,
Von Jesu Kreuze Dich!
Da quillt heraus ein voller Gnadenguß,
Und überschwemmet mich.
Ich stehe hier matt vor Verlangen,
laß freie Gnade mich empfangen,
Gerechtigkeit!

3. O Heiligung! komm, mach‘ mich wie ein Kind,
Fromm, redlich, still und treu;
Daß durch und durch ich heiliglich gesinnt,
Und Dir recht ähnlich sei!
Ertödte die geheimsten Sünden,
Und laß mich neues Leben finden,
O Heiligung!

4. Erlösung, hilf! hilf mir von Allem los,
Was mich gefangen hält!
Mach‘ meinen Geist von allem Eiteln bloß
In dieser finstern Welt!
Jedwede Thräne sei ein Zeuge,
Daß ich mich zu dem Urquell neige;
Erlösung hilf!

5. Komm, Weisheit, komm, und leite meinen Fuß
Auf Christi Lebensbahn!
Gerechtigkeit, sei wie ein mächt’ger Fluß
In meinem Herzen dann!
Heiligung, sei mir zum Kleide!
Erlösung, sei mir ew’ge Freude!
Dann hab‘ ich g’nug.

Kommentare sind geschlossen.