Unbekannt – Lebt friedsam, spricht Christus der Herr

Unbekannt – Lebt friedsam, spricht Christus der Herr

Scheidelied der Täufer

Lebt friedsam, spricht Christus der Herr
Zu seinen Auserkoren.
Geliebte, nehmt dies für ein‘ Lehr
Und wollt sein‘ Stimm gern hörn:
Das ist gefeit
Zu eim Abscheid
Von mir, wollt fest drin stehen,
Ob scheid ich gleich, Bleibts Herz bei euch
Bis wir zur Freud eingehen.

Ein Herzensweh mir überkam
Im Scheiden über d’Maßen,
Als ich von euch mein Abschied nahm,
Und damals mußt verlassen.
Mein Herz war bang,
Beharrlich bang,
Es bleibt noch unvergessen:
Ob scheid ich gleich, Bleibts Herz bei euch,
Wie sollt ich euch vergessen.

Nach dem Wesen Christi euch doch halt‘,
Gleichwie ihrs habt empfangen:
Gebaut auf’m Grund zu rechter G’stalt,
Sein‘ Wegen wollt anhangen.
Darin besteht
Mein Rath, weils geht
Auf ein Scheiden sehr traurig:
Ob scheid ich gleich, Bleibts Herz bei euch,
Bis an mein End gedaurig 1).

Es ist ja kund und offenbar
Wie friedsam wir zusammen
Gelebt han und einmüthig gar,
Gemäß dem Christusnamen:
Als Kinder Gotts, Lieblich guts Muths,
Da that mir weh das Scheiden.
Ob scheid ich gleich, Bleibts Herz bei euch,
Gotts Lob mehr auszubreiten.

Mein liebste Freunde, mancher Thran 2)
Ist mir um euch entfallen:
Dies hat die Lieb zu euch gethan,
Ihr bleibt auch mit euch allen
In Tag und Nacht
In mein‘ Obacht,
Der Herr woll euch bewahren.
Ob scheid ich gleich, Bleibts Herz bei euch,
Wollt nichts an Tugend sparen!

Und ihr Väter wollt tapfer sein,
Die Gemeine Gotts versorgen,
Die euch nun ist befohlen sein,
Auf daß ihr unverborgen
Die Ehrenkron
Zu einem Lohn
Auf eurem Haupt mögt tragen.
Ob scheid ich gleich, Bleibts Herz bei euch,
Um Gottes Wohlbehagen.

Seid klug und unterthänig fort
Ihr Jungen all im Leben:
In Eintracht, christlichem Accord3),
Wollt‘ nach dem Besten streben.
Habt eure Freud
In dieser Zeit
Stets im Gesetz des Herren.
Ob scheid ich gleich, Bleibts Herz bei euch,
Lebt doch nach Gotts Begehren!

Kommts doch von meinest Herzens Grund,
Mit Thränen ists gesungen:
Im Herzen bleibet doch gesund,
Ihr Alten und ihr Jungen:
Hüt‘ euch für Zwist,
Vor Satans List
Woll euch der Herr befreien.
Ob scheid ich gleich, Bleibts Herz bei euch,
Bis wir uns ewig freuen.

Gelobt sei Gott um dies sein Werk,
Das er kräftig gelenket:
Geht ihr zu dem Gebete sterk,
Dann meiner auch gedenket,
Im Beten rein,
Daß Gott allein
Mich wölle wohl berathen.
Ob scheid ich gleich, Bleibts Herz bei euch,
Gott wohn‘ euch bei in Gnaden!

—-

1) dauerhaft
2) Träne
3) Übereinstimmung

Schreibe einen Kommentar