Homburg, Ernst Christoph – Jesu meines Lebens Leben

Homburg, Ernst Christoph – Jesu meines Lebens Leben

Jesu meines Lebens Leben,
Jesu meines Todes Tod!
der du dich für mich gegeben
in die tiefste Seelennoth,
in das äußerste Verderben,
daß ich nur nicht möchte sterben;
tausend tausendmal sey dir,
liebster Jesu! Dank dafür!

Du, ach du hast ausgestanden,
Lästerreden, Spott und Hohn,
Speichel, Schläge, Strick und Banden,
du gerechter Gottessohn!
um mich Armen zu erretten
von des Teufels Sündenketten;
tausend tausendmal sey dir,
liebster Jesu! Dank dafür!

Wunden ließest du dir schlagen,
wie erbärmlich littest du,
um zu heilen meine Plagen,
mir zu geben Fried‘ und Ruh.
Ach du hast zu meinem Segen
lassen dich mit Fluch belegen;
tausend tausendmal sey dir,
liebster Jesu! Dank dafür!

Deine Demuth hat gebüßet
meinen Stolz und Uebermuth;
dein Tod meinen Tod versüßet;
alles litt’st du mir zu gut.
Deiin Verspotten, dein Verspeien
muß zur ehre mir gedeihen;
tausend tausendmal sey dir,
liebster Jesu! Dank dafür!

Sammlung auserlesener Lieder von der erlösenden Liebe
herausgegeben von
Johannes Goßner.
Dritte Auflage.
Leipzig,
bei Karl Tauchnitz.
1825.

Die Kommentare sind geschlossen.