Weisse, Michael – CHristus leid den todt mit gedult,

Weisse, Michael – CHristus leid den todt mit gedult,

Von der auferstehung Christi

CHristus leid den todt mit gedult,
bethalet da mit Adams schult,
Von dem, als er begraben lag,
erstund er frey am dritten tag.

Erweiset sich menschlicher weiß
seynen iüngern jnn tranck und speiß
Durch viertzig tag jnn newer art
bis ann tag seiner himmelfart.

Von disem wollen wir singen,
Got loben vor allen dingen
Und preisen inn seinen wercken,
da mit unsern glauben stercken.

Als Jhesus fru erstanden war,
machtens bald Engel offenbar
Den weibern, so salben nahmen
unnd traurig zum grabe kamen.

Eyne, Magdalena genant,
welche yhn fleissig sucht und nicht fandt,
Weinend trat vor seins grabes thür,
kam er zum ersten frölich für.

Da diß sampt andern dise ding
sein jüngern zu verkunden ging,
Kam Jhesus, sprach jhn seinen grus,
und sie fielen yhm bald zu fuß.

Nach disen erschein er Petro,
darnach dem kleinen Jacobo,
Darnach yhr zweyn vor Emaus,
unnd den legt er die schrifften aus.

Darnach kam er sein jüngern für
am abend durch verschlossne thür,
Zeigt jhn hend und füß, fleisch und beyn,
aß von eym fiesch und honigseym.

Als Thomas, verseumpt, widerkam
und von den jungern solchs vernahm,
Sprach er: Ich zweifel immerdar,
biß ichs mit greyffen wol erfar.

Nach acht tagen kam Jhesus dar,
weil Thomas auch vorhandenn war,
Sprach zu yhm: Thoma, greif mich an
und sey nicht ein unglaubig man.

Sieben junger fischten imm mehr
und fingen nichts, das war ihn schwer:
Da kam Jhesus und leret sie,
das sie meer fingen den voryhe.

Den eylff jüngern aus Judea,
versamlet in Gallilea,
Erscheyn er auch und hies sie klar
sein wort reden der Heiden schar.

Eyn anders zeiget Paulus an,
das yhn meer denn fünfhundert man
Gesehn haben auf eine stund
und das betzeugt mit gleychem mund.

Nach eins ist zu offenbaren:
als er wolt gen himmel faren,
Versamlet er sein glewbig volck,
steyg auf vor yhm jnn einer wolck.

Hie scheinen der Juden lügen,
die wider Got nichts vermügen,
Yhr gelt, umb lügen gegeben,
bringt ihn ein verfluchtes leben.

Lob und danck sey dir, Jhesu Christ,
der du vom tod erstanden bist,
Die warheit uns hast offenbart
und gestraft die eebrechisch art.

O halt uns jnn der warheit fest
und thu mit uns das allerbest
Zu lob und ehr deinem namen
löblich jnn ewikeit, amen!

Kommentare sind geschlossen.