Waldis, Burcard – Psalm LXVII. Deus misereatur.

Waldis, Burcard – Psalm LXVII. Deus misereatur.

Ein gebet und dancksagung, daß Got sein wort erhalten, und diß zeitlich leben segnen wölle.

HErr Got, du wöllst uns gnedig sein,
laß uns leuchten deinr gnaden schein,
Gib uns deinn segen gnediglich,
daß wir auff erd erkennen dich,
Auff das dein heyl in allem land
bei allen Heyden werd bekandt.

Wann sie empfinden deine gnad,
so dancken dir die völcker, Got,
Jauchtzen, von hertzen frölich sein
ob solcher grossen güte dein,
Daß die du dir hast außerwelt
dein hand regiert, schützt und erhelt.

Es dancken dir die völcker all,
daß du nach deinem wolgefall
Dein wort jn reichlich geben hast,
durchs blut deins liebens sons erlöst,
Drumb das land sein gewechs auch gibt,
in buß, glauben und lieb sich übt.

Uns segne Got, der Vatter werdt,
der schöpffer himels und der erd!
Uns segne der Herr Jesus Christ,
der unser Got und heyland ist
Seins geystes trost und gütigkeyt
segne die gantze Christenheyt!

Kommentare sind geschlossen.