Unbekannter Dichter – Wo willst du hin, weil’s Abend ist?

Unbekannter Dichter – Wo willst du hin, weil’s Abend ist?

1. Wo willst du hin, weil’s Abend ist,
o liebster Pilgrim Jesu Christ?
Komm, laß mich so glückselig sein
und kehr‘ in meinem Herzen ein!

2. Laß dich erbitten, liebster Freund,
dieweil es ist so gut gemeint!
Du weißt, daß du zu aller Frist
ein herzenslieber Gast mir bist.

3. Es hat der Tag sich sehr geneigt,
die Nacht sich schon von ferne zeigt;
drum wollest du, o wahres Licht,
mich Armen ja verlassen nicht!

4. Erleuchte mich, daß ich die Bahn
zum Himmel sicher finden kann,
damit die dunkle Sündenmacht
mich nicht verführt noch irremacht!

5. Vor allem aus der letzten Not
hilf mir durch einen sanften Tod!
Herr Jesu, bleib, ich halt‘ dich fest;
ich weiß, daß du mich nicht verläßt.

Text: Plönsches Gesangbuch, 1674
Melodie: Thorn 1601

Kommentare sind geschlossen.