Tauler, Johannes – Fliehen zwingen, binden

Tauler, Johannes – Fliehen zwingen, binden

original

ICh müß die creaturen fliehen
und süchen herczen einikeit,
Sol ich den geist zu gotte ziehen
dz er blibe in reinikeit.

Ich müß die ußren sinne zwingen
sol ich emphahen dz oberste gut,
Und stettes nach der tugent ringen
sol mir werden der minne glut.

Ich müß die schnelle zunge binden,
dz mir krum sy also schleht,
Sol ich von gott ül befinden
und mir immer werden recht.

Übertragung

Ich muß die Creaturen fliehen
und suchen Hertzens Innigkeit,
Soll ich den Geist zu Gotte ziehen,
auff das er bleib in Reineheit.

Ich muß die eüssern Sinne zwingen,
soll ich entpfahn das oberst Guth,
Von stehtigs nach der Tugend ringen,
soll mir werden der Liebe glut.

Ich muß die schnelle Zunge binden
und waß sie krümpt nuhn machen schlecht,
Soll ich von Gott wahr fried befinden,
ja soll mir immer werden recht.

Kommentare sind geschlossen.