Speratus, Paul – Gesang von der beschneydung Christi

Speratus, Paul – Gesang von der beschneydung Christi

1. Das kyndleyn wardt beschnitten
am achten tag volendt,
wy ym gesetz geboten,
Jesus seyn nam genennt.
Als yhn der Engel nant,
ehe er yn mutter leybe
entfing menschlichen standt,
unnd ist uns zu erlösen
von hymel rab gesandt.

2. Das gsetz hat er erfüllet,
und nam auff sich den fluch,
den legt auff alle menschen
Moses ym fünfften buch.
Dieß gesetz nit hielten gar,
das doch sonst allen menschen
czu thun unmöglich war,
doch gschichts durch wirklich glawben
diß heylands wortten klar.

3. O Herr beschneyd dy hertzen
ynn uns durch deyn genad.
Darumb du hast vergossen
deyn blut ytzt und ym tod.
Das rechte Jüdisch art
ym geyst und warn glauben
an uns nit werd gespart,
darumb das fleysch beschneyden
figürlich geben wardt.

Cosack – Paul Speratus

Kommentare sind geschlossen.