Sachs, Hans – Das lied: Rosina wa was dein gestalt,

Sachs, Hans – Das lied: Rosina wa was dein gestalt,

Christlich verendert, von der erkantnuß Christi.

O Christe, wa war dein gestalt
bey Bapst Siluesters leben,
Da kayser Constantinus gwalt
im über Rom thet geben?
Für war glaub ich,
her der Bapst dich
durchs gnaden liecht gesehen,
er hett warleych
das jrdisch Reych
durch dein eer thun verschmehen!

Het Gracianus dich erkant,
da er mit fleyß thet schreyben
Das Bäpstlich recht, Decret genant,
Römisch handthierung treyben,
So het er dir
der gnaden zir
für all ding zu gemessen,
mitt der du hast
durch gaystes glast
all Christen hertz besessen!

Het kayser Nero seiner zeyt
erkennet dich der gleychen,
Er het nit mördet so vil leüt
drungen von dir zu weychen,
Der gleych yetzt vil!
drumb ich nit wil!
mich kaim menschen vertrewen:
allain, herr, dein
erkantnuß rain,
die sol mich ewig frewen!

Wackernagel – Das deutsche Kirchenlied von Martin Luther bis auf Nicolaus Herman und Ambrosius Blaurer

Kommentare sind geschlossen.