Pfeil, Christian Karl Ludwig von – Du kleine Herde, hebe

Pfeil, Christian Karl Ludwig von – Du kleine Herde, hebe

1.) Du kleine Herde, hebe
Dein Haupt mit Freuden auf,
Im Gegenteil erbebe,
Du roher Sündehauf‘!
Der Herr kommt, seinen Freunden
Zum ew’gen Trost und Licht,
Der Herr kommt, seinen Feinden
Zum Schrecken und Gericht.

2.) Er kommt uns täglich näher
Und seiner Zukunft Plan
Zeigt uns der heil’ge Seher
Johannes pünktlich an.
Es geht kein Tag vorüber,
Sein Kommen naht herzu:
Je eher, desto lieber,
Herr Jesu, komme du!

3.) Gib, dass wir wacker seien,
Und beten allezeit,
So wird das Wort uns freuen:
Er kommt, er ist nicht weit!
Lass uns nur nichts betören,
Lass uns die Herzen nicht
Bedrücken noch beschweren
Durch irdisches Gewicht!

4.) O, lass uns nicht vergessen,
Stets nüchtern, Herr, zu sein!
Weh denen, die da fressen
Und saufen sich voll Wein,
Wenn in der Wollustliebe,
Wenn in dem Sündenspiel
Der Tag gleich einem Diebe
Sie plötzlich überfiel!

5.) Weck alle sichern Herzen,
Herr Jesu, selber auf,
Damit wir nicht verscherzen
Das Heil in unserm Lauf,
Dass wir von deinem Throne
Nicht als Verdammte gehn,
Dass vor des Menschen Sohne
Wir dort mit Freuden stehn!

Kommentare sind geschlossen.