Juda, Leo – Din, din soll syn das Herze min,

Juda, Leo – Din, din soll syn das Herze min,

Din, din soll syn das Herze min,
Freundlicher Herre Gotte!
Du hast mich b’kleid’t und sicher b’leit1)
Im Weg deiner Geboten.
Mich soll von dir, so du’s gönnst mir,
Kein Kunst und G’walt abziehen,
Und ob denn schon das Fleisch tret von,
Soll doch das Herz nit fliehen!

Din, din soll syn das Herze min,
Du auserwählter Christe!
Du gibst recht Freud, vertybst alls Leid,
Du bist die wahre Friste 2)!
All min Begier steht hin zu dir
In Lust und Freund mins Herzens,
Du bist min Hort, din ewigs Wort
Vertreibt mir all min Schmerzen!

Din, din soll syn das Herze min,
Du Hilf und Trost der Armen!
Sieh an min Stryt, den ich erlyd,
Und thu dich min erbarmen!
Gebiet dem Find 3) und still die Sünd
Das g’scheh dir, Herr, zu Ehren!
Zieh mich nach dir und thu in mir
Allzyt den Glouben mehren!

Klaiber, Karl Friedrich – Evangelische Volksbibliothek

1) geleitet, geführt
2) Ruhe
3) Feind

Die Kommentare sind geschloßen.