Johannes Zwick – Ein ander gsang vff Wyhennächt,

Johannes Zwick – Ein ander gsang vff Wyhennächt,

in der wyß Corde mutus

VS des vatter hertz ist gboren
ein kind, das ist Gottes sun,
Der von anfang vßerkoren,
das dwelt möcht das laben hon.
Er ist alls in allen dingen,
drumb sey Gott in fröud vnd leid
lob vnd danck in ewigkeit!

O wie heilig ist der stammen,
dahär gwachsen sölche frucht!
Vnd wär kans verston, von wannen
die hoch gnad vnd grosse zucht
Der Jungfrouwen vnnd jrs somens
dann von himmel? drumb sey Gott
lob vnd danck in ewigkeit!

Aller gwalt vnd engel alle
lobend Gott von himmelrych,
Das mit vns all wält erschalle,
was Gott thon so vätterlich,
Vnnd zu tusend guten jaren
Christum gschencket, drumb sey Gott
lob vnd danck in ewigkeit!

O jr jungen vnnd jr alten,
lobend Gott on vnderlaß,
Das der himmel vfgespalten
vnd mit gnad on alle maß
Vnns verdampten überschüttet
sälig zmachen! drumb sey Gott
lob vnd danck in ewigkeit!

O, das wir die lieb erkennind,
die von Gott on vnsern radt,
Vnd von hertzen für vns nemind,
woran er ein gfallen hat,
Im zuläben vnd zusterben,
er geb gnad vnd jm sey groß
lob vnd danck in ewigkeit!

Quelle

Kommentare sind geschlossen.