Hermann, Nikolaus – Wir wollen singn ein‘ Lobgesang

Hermann, Nikolaus – Wir wollen singn ein‘ Lobgesang

1.) Wir wollen singn ein‘ Lobgesang
Christo, dem Herrn, zu Preis und Dank,
Der Sankt Johann vor ihm hersandt,
Durch ihn sein Zukunft macht bekannt.

2.) Die Buß‘ er predigt in der Wüst‘,
Euer Leben ihr bessern müsst,
Das Himmelreich kommt jetzt herbei,
Tut rechte Buß‘ ohn‘ Gleißnerei.

3.) Viel Volks in die Wüst‘ zu ihm lief,
Mit lauter Stimm‘ er schrie und rief:
Bessert das Leben, es ist Zeit,
Der rechte Richter ist nicht weit.

4.) Die Axt hat er an Baum gelegt,
Welcher kein‘ gute Früchte trägt,
Wird er ins Feuer werfen hin:
Drum seinen Weg bereitet ihm.

5.) Den Weizen wird er sammeln ein,
Die Auserwählten in sein‘ Scheun‘,
Die Gottlosen wird er wie Spreu
Verbrennen und wie Stroh und Heu.

6.) Die Schriftgelehrt’n schalt er gar sehr,
Die Gleißner wie die Pharisäer.
‚Ihr rühmt euch Kinder Abrahae
Und seid nichts desto frömmere.‘

7.) Man fragt ihn: Ob er Christus wär?
‚Ich bin’s nicht, bald wird kommen er.
Der lang vor mir gewesen ist,
Der Welt Heiland, der wahre Christ.‘

8.) Er zeigt ihn mit dem Finger sein,
Sprach: ‚Das ist Gottes Lämmelein,
Das trägt die Sünd‘ der ganzen Welt,
Sein Opfer Gott allein gefällt.

9.) Ich bin viel zu gering dazu,
Dass ich auflösen sollt sein‘ Schuh,
Taufen wird er mit Feu’r und Geist,
Wahrer Sohn Gott’s er ist und heißt.‘

10.) Wir danken dir, Herr Jesu Christ,
Dess‘ Vorläufer Johannes ist.
Hilf, dass wir folgen seiner Lehr‘,
So tun wir ihm sein‘ rechte Ehr‘.

Kommentare sind geschlossen.