Gerhardt, Paul – Gegrüßet seist du, Gott, mein Heil

Gerhardt, Paul – Gegrüßet seist du, Gott, mein Heil

  1. Gegrüßet seist du, Gott, mein Heil,
    Mein ein’ge Lieb und schönstes Teil;
    Gegrüßet seist du, werte Brust,
    Du Gottessohn, du Menschenlust,
    Du Träger aller Bürd und Last,
    Du aller Müden Ruh und Rast.
  2. Mein Jesu, neige dich zu mir
    Mit deiner Brust, damit von dir
    Mein Herz in deiner Lieb entbrenn
    Und von der ganzen Welt sich trenn.
    Halt Herz und Brust in Andacht reich
    Und mich ganz deinen Willen gleich.
  3. Mach, Herr, durch deines Herzens Quell
    Mein Herz vom Unflat rein und hell;
    Der du bist Gottes Glanz und Bild
    Und aller Armen Trost und Schild,
    Teil aus dem Schatze deiner Gnad
    Auch mir mit Gnade, Rat und Tat.
  4. O süße Brust, tu mir die Gunst
    Und fülle mich mit deiner Brunst!
    Du bist der Weisheit tiefer Grund,
    Dich lobt und singt der Engel Mund,
    Aus dir entspringt die edle Frucht,
    Die dein Johannes bei dir sucht.
  5. In dir wohnt alle Gottesfüll,
    Hast alles, was ich wünsch und will,
    Du bist das rechte Gotteshaus,
    Drum, wann zur Welt ich muß hinaus,
    So schleuß mich treulich in dir ein
    Und laß mich ewig bei dir sein.
Kommentare sind geschlossen.