Unbekannt – Das Vatter unser

Unbekannt – Das Vatter unser

(„Nüw gsangbüchle rc. Getruckt zuo Zürych by Christoffel Froschouer im Jar. D.M. XL.“ 8°. Seite CLXI.)

VAtter unser, der du in himmlen bist,
das ist, du herrschst an aller orten:
Wir din kinder, im ellend hie so arm,
erbarm dich unser nach dinn worten!
Geheilget werd in uns din nam
gantz lobesam,
in allem unserm läben
allein dir eer unnd pryß werd geben!

Zukumm din rych uns schwachen kindern schier,
regier mit krafft in unsern sinnen,
Das wir all glych recht hätten: din will werd
uff erd, als wie imm himmel drinnen.
Gib uns hüt unser täglich brot,
ouch in der not
wöllst unsre seelen weiden,
dinn heilgen geist nit von uns scheiden!

Ewiger Gott, vergib unns unser schuld
mit huld, als wir vergend den fynden!
Hie ringt der todt, wirt allem fleisch zu schwär
o Herr, hilff du uns überwinden!
Und für uns in versuchung nicht,
so es dann gschicht,
wöllst uns nit drumb verdammen,
sunder löß uns vom übel, Amen!

Die Kommentare sind geschloßen.