Roh, Jan – Nach dem Tisch ein Gratias.

DAncket dem Herren, denn er ist sehr freundtlich
denn sein güt und warheyt bleybt ewigklich.

Der alls ein barmhertziger gütiger Gott
uns dörfftigen Creaturen gespeist hat.

Singet jm aus hertzen grund mit jnnigkeyt:
lob und danck sey dir, Vater, inn ewigkeyt.

Der du uns als ein reycher, milter Vater
speyst und kleydest, deine elende kinder.

Verley, das wir dich recht lernen erkennen
und nach dir, ewigen schöpffer, uns sehnen.

Durch Jesum Christum, deinn allerliebsten Son,
welcher unser mitler ist vor deinem Thron. Amen.