Gersdorff, Henriette Katharina von – Gott, der an allen Enden

Gersdorff, Henriette Katharina von – Gott, der an allen Enden

Gott der an allen Enden
Viel große Wunder thut,
In dessen treuen Händen
Mein ganzes Leben ruht,
Der meiner Monden Zahl
Und meines Lebens Tage
Mit ihrem Glück und Plage
Verordnet allzumal.

Da ich noch tief verborgen
Im Mutterleibe lag,
Da wachte schon dein Sorgen
Für mich, und wie vermag
Mein menschlicher Verstand
Die Weisheit auszubreiten,
Mit der du zu bereiten
Uns pflegst durch deine Hand.

Du fängst uns an zu lieben,
Noch eh‘ wir sind, und hast
Schon in dein Buch geschrieben
Der Tage Meng‘ und Last.
Dein Herz, das Liebens voll,
Denkt schon, wie du willst lindern
Die Bürde deinen Kindern,
Die sie erst treffen soll.

Läßt du mich Angst empfinden,
So tröst‘ ich dessen mich,
Daß du weißt Rath zu finden,
Und daß ich ja auf dich,
Mein Gott, geworfen bin;
Drum werf‘ ich, was zu tragen
Mir schwer deucht, ohne Zagen
Noch täglich auf dich hin.

Es hat in meinem Leben
Mir diese Zuversicht
Stets neue Kraft gegeben
Und fehlt noch heute nicht.
Wenn ich bekümmer war,
So seufzt‘ ich, und war stille,
Bis mich dein guter Wille
Entriß aus der Gefahr.

Nun hat mein stilles Hoffen,
Das sich auf dich verließ,
Mir reichlich eingetroffen,
Wie mirs dein Wort verhieß.
Du hast mir wohlgethan;
Denn deine Gnad ist größer
Und machts mit mir viel besser,
Als ichs ersinnen kann.

Dein Name sei gepriesen,
Der jederzeit an mir
Sich herrlich hat erwiesen,
Herz, Zung‘ und Mund soll dir,
Du Retter aus Gefahr,
Mein schuldig Opfer bringen,
Von deiner Güte singen
Jetzund und immerdar.

Du hast mir wohl gerathen
Und lauter Gut’s gethan,
Daß deine Liebesthaten
Ich nicht g’nug rühmen kann.
Hilf, daß ich ewig dort,
Verklärt und ganz vollkommen,
Dir danke mit den Frommen
An deinem Freudenort.

Daß ich dahin gelange,
Und daß, mein Jesu, dich
Ich ewig da umfange,
So sieh doch stets auf mich.
Dein Leiden ist ja mein,
Daß laß mich, Herr, genießen,
Denk an dein Blutvergießen,
So muß ich selig sein.

Die alten lutherischen Kirchenlieder des neuen braunschweigischen Gesangbuches Neu-Erkerode bei Braunschweig Verlag der Buchhandlung der Idioten-Anstalt 1877

Die Kommentare sind geschloßen.