Freder, Johann – Die deutsche Litanei

Freder, Johann – Die deutsche Litanei

GOdt Vater in dem himelreich,
Gott son, Gott heiliger geist zu gleich,
Du heilige dreyfaltigkeit,
ein einger Gott in ewigkeit:
Auff dein zusag wir bitten dich,
wolst vns erhören gnediglich.

Ah lieber Gott, vnser verschon,
nach vnserm verdienst vns nicht lohn!
Erbarm dich vnser durch dein gnad,
leib, ehr vnd gut behüd für schad!
Sey gnedig vns vnd hilff vns, HERR,
verlas vns nu vnd nimmermehr.

Behüt vns für des Sathans tück,
das er vns nicht mit list berück!
Wend ab von vns sein frewrig pfeil,
hilff, das er vns nicht vereil!
Auch, lieber Gott, verlas vns nicht,
wenn vns die arge welt anficht!

Behüt vns, Gott, zu aller stund
für jrthum, laster, schand vnd sund,
Für krieg, has, feindschafft, gifft vnd neid,
für wasser, fewr vnd tewer zeit,
Für pestilentz vnd kranckheit schwind,
für vngewitter, schedlich wind!

Behüt vns, HERR, in aller not,
auch für eim bösen schnellen tod!
Für allem, HERR, verlas vns nicht,
wenn wir komen für dein gericht!
Vnd für des ewigen todes fahr,
ah lieber Gott, vns auch bewar!

Wir armen sunder bitten mehr:
O Jhesu Christ, du lieber HERR,
Hilff vns durch dein heilsam geburt,
heilg aufferstehn vnd himelfart,
Durch deinen todkampf, tewer blut,
durch dein creutz, blut, schweis, bittern tod!

Dein heilge Christlich kirche für,
behalt im wort vnd reiner lehr
Vnd heilgem leben die diener dein,
die fürstehn deiner Christen gmein!
Zum wort gib deinen Geist vnd krafft,
das es frucht bring vnd bey vns hafft!

In dein erndt trew erbeiter send,
secten vnd ketzerey abwendt,
Tilg aus all rotten falsche lehr
vnd allen ergernissen wehr,
Auch die noch jrren, bring zu recht,
vnd leit sie auff der warheit weg!

Auch stürtz durch dein gwaltig hand
die deinem wort thun widerstand!
Vnd stewr des grausam türcken gewalt,
dein Reich vnd arme kirch erhalt,
Die sich hie leiden mus auff erd,
der blut für dir ist thewr vnd werd!

Beschütz auch vnser leib vnd gut,
wend ab all auffrhur, krieg vnd blut,
Den Fürsten, Königen vnd Herrn
gib gnad, das sie ja recht regiern,
Auch das sie halten fried allzeit,
sich hüten für zwitracht vnd streit!

Gib vnserm Keiser sieg vnd glück,
brich seiner feinde macht vnd tück,
Beschütz auch vnser landesherrn,
mit segen solwst auch reichlich mehrn
Der stedte reth vnd all gemein,
die las dir all befohlen sein!

Den Christen all in not vnd fahr
mit hülff erschein, sie stets bewar!
Tröst vnd erhalt die hertzen der,
die bhafftet sind mit engsten schwer!
Die waisen schütz mit deiner hend,
die widwen tröst in jrm elend!

Die seugenden vnd schwangern all
bewar, auch kinder, für vnfal!
Hilff allen, die schwach sind vnd kranck,
das jr hoffnung auff dich nicht wanck,
Mach sie an jrer seel gesund,
vnd tröst sie in der letzten stund!

Auch, lieber Herr, gib starck gedult
den, die da leidn on jre schuld
Vnd rett sie aus der feinde hend,
jr elend vnd gfrengnis wend!
Tröst die auch in der letzten not,
so man vom leben bringt zum tod!

Auch allen, die vnser feind sind,
vergib jr missethat vnd sünd,
Gib, das wir jn auch gern vergebn,
mit allen menschen friedlich lebn!
Hülff, das all sunder sich bekern,
von hertzen grund deinr gnad begern.

Auch, Herre, die frücht auff dem land
wolt geben vns dein milde hand,
Auch sie bewarn für hagl vnd schad!
sie zbrauchen recht gib vns dein gnad,
Das sie nicht vnsern leib beschwern
vnd vnser hertzen von dir kern!

O Jhesu Christ, war Gottes Son,
O Jhesu Christ, der gnaden thron,
O Jhesu Christ, du Gottes lamb,
das der welt sund trug vnd hin nam,
Du gebenedeiter samen,
erbarm dich vber vns, Amen.

Wackernagel – Das deutsche Kirchenlied von Martin Luther bis auf Nicolaus Herman und Ambrosius Blaurer

Die Kommentare sind geschloßen.