Archiv der Kategorie: August von Sachsen

Ein anderer Morgensegen des Churfürsten August

Aufgangen ist der Morgenstern,
Mit Demuth bitten wir den Herrn,
Daß er behüten wolle heut
Vor Sünd‘ und G’fahr uns arme Leut.

Herr halt recht unsre Zung im Zwang,
Daß wir nicht stiften Zorn und Zank,
Erhalt und regier das Gesicht,
Daß uns die Augen ärgern nicht.

Schaff, daß das Herz sei rein und fein,
Daß komm kein sündlich Thorheit drein,
Und rechte Maß in Trank und Speiß,
Die Hoffarth dämpf in unserm Fleisch.

Auf daß, wenn sich der Tag nun end’t,
Und geht darauf die Nacht behend,
Wir hab’n gemieden weltlich Ding
Und ein Jeder Gott recht lobsing.

Dir, Gott Vater im Himmels Thron,
Und Jesu Christ, deim eingen Sohn,
Dem heilgen Geist, Tröster zugleich,
Sei Lob hier und im ewign Reich.

Amen.

Betbuch Christian des ersten,
Herzogs und Churfürsten zu Sachsen, vom Jahre 1589
Mit Gebeten des Churfürsten August von Sachsen.
Dr. Johann Konrad Irmischer
Erlangen
Verlag von Andreas Delchert.
1853.