Blaurer, Ambrosius – Vermanung an die Christlichen Jugent zuom gesang

Blaurer, Ambrosius – Vermanung an die Christlichen Jugent zuom gesang

WOluff, du junges fröhlichs plut,
in Got lern haben lust vnd mut!
Mit lib vnd seel ergib dich jmm,
lob in mit leben, hertz vnd stimm,
Mit psalmen vnd geistlichem gsang,
so hastu fröud din lebenlang.

Anfechtung, bschwerd vnd vnmut vyl
nimpt hin das gsang vnd Musicspil;
Dauid, der kungklich harpfensinger,
dem bsessnen Saul den mut macht ringer;
Elisa, solt er prophetieren,
mußt jm der spilman vor hofieren.

Music macht angst vnd sorgen frey,
wont lufftigen gmütern alweg bey,
Drumb hörstu wie das gfügel singt,
das wald, auch berg vnd thal erklingt:
Welch lieblich gab von Got nit hat
schwär vich vnd was jm wasser gat.

Allein des Himels vögelin,
so fliegnet in dem lufft dahin,
Sitzent gantz frü vff böm vnd zwey,
sich, obs nit groß Gots wunder sey:
Keins vnder inen schlecht mensur,
noch ist ir Music süß vnd pur.

Mit hundert stimmen singetns zsamen,
lobend irs Got vnd Schöpfers namen,
Der sy bkleidet vnd gibt jn spiß;
darumb gedenck vnd merck mit fliß:
Das gsang ein himlisch übung ist,
ein gut artzny, wo mut gebrist.

Hab alweg lieb das Christlich gsang,
vppiger lieder müssig gang!
So wirst mit ringer arbeit glert,
mit lust vnd fröud zu Got bekert,
Vnd wachßt in dir war glaub vnd lieb,
den schatz dir dann entfürt kein dieb.

Obglich neiswan die tyrannen
’s Gotswort wurding wider bannen,
Die predig vnd die Bibel weren,
so magstu dich diss vorrats neren,
Vnd was du gsamlet hast mit trüwen
wie ein reins thierle widerküwen,

Vnd also din vertruwen stercken,
bis dich din stündle wirt heim fercken,
Da alles truren ist vertust
vnd du mit fröud vnd hertzenlust
Wirst ’s himlisch Alleluia singen
dem, der als ist in allen dingen.

Quelle: Quelle in der Glaubensstimme

Die Kommentare sind geschloßen.